Logo

Durch die Erstellung und Umsetzung eines kommunalen Energiekonzeptes in St. Florian soll es gelingen Energiekosten einzusparen und damit das Gemeindebudget zu entlasten, einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten und Vorbild für die Florianerinnen und Florianer zu sein.

Mit der Teilnahme am E-GEM Programm soll es längerfristig gesehen in Richtung Energieunabhängigkeit der Gemeinde gehen.

  • 06.05.2009: In der Sitzung des Umweltausschusses wurde vom Vorsitzenden, Herrn Mag. Max Füreder, das Projekt EGEM (Energiespargemeinde) vorgestellt.
  • 12.10.2010: einstimmiger Gemeinderatsbeschluss über die Teilnahme am E-GEM Programm.
  • 30.11.2010: In der Sitzung des Umweltausschusses am 30.11.2010 hat Herr DI (FH) Rainer Hacker unter dem Tagesordnungspunkt 5 „Allfälliges“, über die Bratung beim Energiesparverband wegen dem EGEM-Programm berichtet.
  • 17.02.2011: In der Sitzung des Umweltausschusses am 17.02.2011 hat man unter dem Tagesordnungspunkt 1 „Vorberatung betreffend die Erstellung eines kommunalen Energiekonzeptes (E-GEM) für die Marktgemeinde St. Florian“ beraten.
  • 21.06.2011: Hearing von 3 Anbietern zur Erstellung des E-GEM Konzeptes. 1. Bero Engineering GmbH (Herr Ing. Gerhard Fellinger BSc) 2. Denkstatt GmbH (Herr DI Franz Hirtenlehner) 3. Ing. Aigner Wasser-Wärme-Umwelt GmbH (Herr DI Siegfried Aigner).
  • 14.07.2011: Sitzung zur Vorauswahl des Projektanten.
  • 04.10.2011: einstimmiger Gemeinderatsbeschluss, die Firma Ing. Aigner Wasser-Wärme-Umwelt GmbH, mit der Planung für das E-GEM Programm zu beauftragen.
  • 10.10.2011: In der Umweltausschusssitzung am 10.10.2011 haben die Projektanten, Herr DI Christian Wolbring und Herr DI Robert Krawinkler unter dem Tagesordnungspunkt 1 „Vorstellung des Projektablaufes für das EGEM-Programm (Energiespargemeinde) und Beratung über die weitere Vorgangsweise“ berichtet. In dieser Sitzung wurde auch das EGEM-Kernteam mit folgenden Personen zusammengestellt: 1. Herr DI (FH) Rainer Hacker 2. Herr Bernd Schützeneder 3. Frau Ursula Falkner 4. Herr Hubert Berger 5. Herr Gottfried Pertl 6. Herr Reinhard Dobretsberger.
  • 27.10.2011: Sitzung der Kerngruppe.
  • 03.11.2011: Ablaufbesprechung.
  • 25.11.2011: Ablaufbesprechung mit dem Projektanten.
  • Sonderzeitung der Gemeindenachrichten mit den 3 Fragebögen (Haushalt, Landwirtschaft, Gewerbe).
  • 16.12.2011: spätester Abgabetermin der Fragebögen.
  • Auswertung der Fragebögen, Erhebung des Potentials erneuerbarer Energien in St. Florian.
  • 12.01.2012: Sitzung der Kerngruppe.
  • 02.02.2012, 19.00 Uhr: Startveranstaltung im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ (Wimhofer) – Präsentation der Ergebnisse der Fragebögen inklusive eines interessanten Vortrages „Energieunabhängigkeit – Utopie oder Notwendigkeit“.
  • 06.03.2012: In der Sitzung des Umweltausschusses am 06.03.2012 hat Herr DI (FH) Hacker unter dem Tagesordnungspunkt 4 „Bericht über den Stand im EGEM-Projekt“, über die Startveranstaltung am 02.02.2012 berichtet.
  • 29.03.2012, 19.04.2012 und 10.05.2012 jeweils 19.00 Uhr im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ (Wimhofer). Es sind alle Florianerinnen und Florianer herzlich eingeladen in den Workshops ihre Gedanken zur Erarbeitung eines Energiekonzeptes im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ (Wimhofer) einzubringen.
  • 06.09.2012: Sitzung der Kerngruppe (Überarbeitung des Energiekonzeptes).
  • 17.09.2012: In der Sitzung des Umweltausschusses am 17.09.2012 wurde unter dem Tagesordnungspunkt 1 „Vorberatung über das EGEM-Energiekonzept für St. Florian“, über das Energiekonzept beraten, sodass dieses dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt werden konnte.
  • 17.09.2012: In der Sitzung des Umweltausschusses am 17.09.2012 wurde unter dem Tagesordnungspunkt 4 „Allfälliges“, die E-Bike Verlosung unter jenen Personen, die den Fragebogen zum EGEM-Projekt abgegeben und ausgefüllt haben, vorgenommen, und Frau Renate Baier als Gewinnerin des Elektrofahrrades ermittelt.
  • 11.10.2012: Der Gemeinderat beschließt einstimmig das Energiekonzept.
  • 18.10.2012: Artikel in der Ennser Bezirksrundschau „St. Florian: Unabhängig in 30 Jahren“.
  • Präsentation der Zusammenfassung zum Energiekonzept auf der Gemeinde-Homepage.
  • 29.11.2012: Sitzung der Kerngruppe (Übergabe des E-Bikes an Frau Renate Baier).
  • Umsetzung der kurz- und längerfristigen Maßnahmen zur Erreichung der gesetzten Ziele durch Vorberatungen in 2 Energiestammtischen pro Jahr.
  • 13.02.2013: Sitzung der Kerngruppe (Organisation des 1. Energiestammtisches).
  • 07.03.2013, 19.00 Uhr: „1 Energiestammtisch“ im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ (Wimhofer).
  • 21.03.2013: In der Sitzung des Umweltausschusses am 21.03.2013 wurde unter dem Tagesordnungspunkt 4 „Bericht über den Stand im EGEM-Projekt“, berichtet was beim 1. Energiestammtisch vorgetragen wurde (Präsentation von Herrn DI Christian Wolbring – praxistaugliche Beispiele für Umsetzungen im EGEM-Projekt, Präsentation des Bürgerkraftwerkes St. Florian von der Energie AG, Johannes Spiesberger).
  • 19.09.2013, 19.00 Uhr: „2 Energiestammtisch“ (Thema: Radfahren in St. Florian – und die Zukunft der Mobilität) im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ (Wimhofer).
  • 22.10.2013: In der Sitzung des Umweltausschusses am 22.10.2013 wurde unter dem Tagesordnungspunkt 3 „Berichterstattung über den letzten EGEM-Stammtisch am 19.9.2013 und über die Terminisierung des nächsten Energie-Stammtisches im Frühjahr 2014“ berichtet das ein Radwegekonzept erarbeitet und dies dem Straßenausschuss zur weiteren Bearbeitung übergeben wurde.
  • September 2014: Radabstellplätze vor der Polizei und vor dem Freibad wurden errichtet. 2015 werden noch folgende Radabstellplätze neu errichtet bzw. ausgetauscht: Hauptschule, Volksschule, Sportpark, Gemeindeamt, Einsatzzentrum, Stiftshof, Altersheim, Marktplatz/Konditorei Baumberger, Marktplatz/ehemalige Post, Sparkasse.
  • 13.03.2014, 19.00 Uhr: „3 Energiestammtisch“ (Thema: Mobilitätswoche) im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ (Wimhofer).
  • 14.09.2014 - 21.09.2014: Eigenes Flugblatt an jeden Haushalt in St. Florian mit den unterschiedlichsten Aktivitäten in der Mobilitätswoche.
  • 02.10.2014, 19.00 Uhr: „4 Energiestammtisch“ (da fast nur GR-Mitglieder und UAS-Mitglieder anwesend waren - Berichterstattung und Beratung über Motivationsmöglichkeiten der Florianerinnen und Florianer zur Teilname am EGEM-Projekt) im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ (Wimhofer).
  • 24.02.2015, 19.00 Uhr: Besprechung: „Sicherer Schulweg“ im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ (Wimhofer).
  • 29.04.2015, 19.00 Uhr: „5 Energiestammtisch“ (Thema: „Schule, Schulweg, sichere Mobilität für unsere Kinder“ „Sicherer Schulweg“) im Gasthof „Erzherzog Franz Ferdinand“ (Linninger).
  • 16.09.2015 - 22.09.2015: Eigenes Flugblatt an jeden Haushalt in St. Florian mit den unterschiedlichsten Aktivitäten in der Mobilitätswoche.
  • 17.09.2016 - 23.09.2016: Eigenes Flugblatt mit den unterschiedlichsten Aktivitäten in der Mobilitätswoche als Beilage zur Bezirks-Rundschau, die jeder Haushalt in St. Florian erhalten hat.
  • 16.09.2017 - 22.09.2017: Eigenes Flugblatt an jeden Haushalt in St. Florian mit den unterschiedlichsten Aktivitäten in der Mobilitätswoche (z.B. Film und Diskussion im Alten Kino: 20.09.2017 - „Das E-Auto im Alltag - echte Alternative oder Öko-Gag?!“).

Ansprechpartner

Lehner Gerhard
Standesbeamter & Umweltreferat
Telefon
+43 (7224) 42 55-25
Fax
+43 (7224) 42 55-42
E-Mail
gemeinde@st-florian.ooe.gv.at
E-Mail (persönlich)
gerhard.lehner@st-florian.ooe.gv.at
mehr Informationen
Snooop Logo
Dies ist eine SNOOOP Stadtplatform des Ennser Unternehmens „Digital City Solutions“.
Der Anbieter für effiziente Präsentationen unserer Städte und Regionen - www.snooop.net